über den Künstler

Der Schweizer Künstler malt seit über 6 Jahrzehnten Bilder in Aquarell und Öl.

Heinz-Peter Kohler wurde am 11.11.1935 in Biel geboren und fand den Weg zur Kunst früh im Leben. 1955 schrieb er sich in der Kunstakademie München zum Studium ein. Nach seiner Rückkehr 1960 in die Schweiz begann aber seine prägende Ausbildung an der Privatschule von Max von Mühlenen in Bern. Auch Louis Moilliet nahm zu dem Zeitpunkt Notiz vom jungen Kohler und war von seinen Umsetzungen angetan. 

Die Vielschichtigkeit seines Könnens stellte er immer wieder unter Beweis, was Beachtung und Anerkennung hervorrief und ihn mehrfach zum Träger von Kunststipendien und Auszeichnungen im In-und Ausland machte. 1971 war er Preisträger einer goldenen Ehrenmedaille des Verbandes der Schweizerischen Sportjournalisten in Anerkennung seiner Bilder zum Thema Sport. 

Heinz-Peter Kohler war auch lange politisch aktiv. So ist es auf ihn und seine Motion vom 22. April 1976 (in seinem Werkband zu sehen) zurückzuführen, dass Biel schliesslich auch noch ein Kunstmuseum (das heutige Centre PasquArt) erhielt.

  

Seine Bilder hängen in Privatausstellungen, Galerien und Museen der Schweiz und in der ganzen Welt. Ob in Einzelausstellungen oder mit anderen Künstlern zusammen (z.Bsp. Hans Erni), ob klein (4x4 cm) oder gross (bis 2 x 2 m), Kohler hat mit seiner Phantasie in jedem Format Platz gefunden. 2019 war er u.a. in Deutschland und bis hin nach Mexiko zu sehen.

Erinnerungen:

zu sehen sind Mutter Elsa und Vater Hermann, danach hpk als Baby und als junger Künstler anlässlich seiner ersten Ausstellung und später in einem seiner Ateliers.

STATIONEN 

1955-1960: Studium an der Kunstakademie München, Deutschland

1959: erste Einzelausstellung im Theatre de Poche, Biel

1960-1970: Maischule Max von Mühlenen, Bern 

1962 / 1963: Stipendium der Louise Aeschlimann-Stiftung, Bern 

1962-1964: Kunststipendium der Schweizerischen Eidgenossenschaft 

1964, 1966, 1970: Stipendium der Kiefer-Hablitzel-Stiftung 

1967: Stipendium des Kantons Bern 

1971: Goldene Ehrenmedaille für sportliche Verdienste des Verbandes der Schweizerischen Sportjournalisten 

1974: Stipendium der Stadt Biel 

1971-1976: Mitglied der Kunstkommission Bern

1990: 1. Preis im Wettbewerb des Trolleybus-Plakates der Stadt Biel 
1999: Kulturpreis der Stadt Biel
2009: Kunstpreis der Galerie Böhner, Mannheim
2012: zweiter Preis, Painting & Mixed Media Competition 2012, Bulgarien
2019: EURO-Kunstplakette in Gold für Kunst und Kultur des Europäischen Kulturkreises Baden-Baden,  DE 

Philantrophie 

HPK unterstützt mit seinen Schenkungen immer wieder auch Aktivitäten rund um die Kunst und dem Allgemeinwohl. Letztens geschehen mit einer Unterstützung an die Stiftung "la Grande Maison" in Corgémont, welche Kindern in Not hilft, hier vertreten durch Urs Dickerhof.

Bildblock-Unterteilung_schmal.jpg

Bilder und Texte sind © 2020 by Heinz-Peter Kohler, Ausnahmen sind markiert.

Für weitere Informationen zum Künstler kontaktieren Sie bitte: kani Handbuchbinderei, s.krebs@karikani.com